Zusammenarbeit geht in der neuen Arbeitswelt anders – vor allem auf Teamebene. Hier braucht es neue Regeln und Routinen, andere Tools und neue Methoden, damit Teamarbeit funktioniert.

Was ein Team ausmacht

Jedes Team besitzt und pflegt eine Kultur, hat Mechanismen und Gewohnheiten und manchmal auch versteckte informelle Hierarchien und ungeschriebene Gesetze. Diese Aspekte müssen untersucht werden, um festzustellen, warum es z. B. neue Mitarbeiter schwer haben, sich in ein Team zu integrieren und wieso von dem anfänglichen Enthusiasmus nach der Probezeit nicht mehr viel zu erkennen ist.

Gestaltungselemente

Um erfolgreich im Team zu arbeiten, ist es wichtig, dass man einander zuhört und sich wertschätzt. In einem „Team Retreat“ haben die Teammitglieder die Möglichkeit:

  • Zusammenhänge zu erkennen
  • Einsichten zu gewinnen
  • konkrete Maßnahmen verbindlich zu beschließen

Tool: individuelle Workshop-Designs

Gemeinsam analysieren und entwickeln wir in Workshops:

  • die Team-Werte
  • ein Team-Leitbild
  • eine Team-Struktur

Individualität erfordert individuelle Methoden

Bei mir gibt es tatsächlich keine Workshops von der Stange. Denn jedes Team tickt anders und befindet sich in seiner ganz eigenen Entwicklungsstufe.

Wie eine gute Schneiderin, nehme ich bei jedem Auftrag genau Maß. Da alle Seminare immer auf Ihre ganz speziellen Bedürfnisse zugeschnitten werden, möchte ich das Team zunächst kennenlernen, um dann beurteilen zu können, in welche Richtung wir gemeinsam arbeiten wollen. Wir besprechen, wo genau Sie Sand im Getriebe feststellen, welche Ziele Sie erreichen wollen und wer aus Ihrer Sicht in den Prozess mit einbezogen werden soll.

Ebenfalls gemeinsam entscheiden wir dann, ob ein Workshop oder den Alltag begleitende Übungen oder eine ganz andere Form zielführend ist, um die Teamarbeit zu stärken. So individuell die Probleme und die Teammitglieder sind, genauso individuell und manches Mal ungewöhnlich sind auch meine Methoden.

Tool: Planspiel-Trainings

Als zertifizierter Planspiel-Lizenztrainer der SchirrmacherGroup können Kompetenzen gehirngerecht und spielend erlernt werden.

Planspiel „Führung im Alltag“

Eine der wichtigsten Grundkompetenzen von Führungskräften ist die erfolgreiche Mitarbeiterführung. Der Anspruch ist hierbei ein zeitgemäßer und professioneller Führungsstil.

Erfahrungslernen leichtgemacht – denn Führungserfahrung erhält man in der Regel durch die Praxis im Arbeitsalltag. Kommt es dort jedoch zu Führungsfehlern, kann dies schwerwiegende Folgen haben: Motivationsverlust, Konflikte und Sand im Betriebsgetriebe. Ein wirksames Mittel ist hier das Erfahrungslernen anhand einer Praxissimulation.

So können Führungskräfte spielerisch folgende Ziele erreichen:

  • positive Führungsrichtlinien entwickeln
  • Mitarbeiterführung verbessern
  • Personalplanung einüben
  • Abbildung der Führungsrealität reflektieren und daraus lernen
  • mit außerplanmäßigen Veränderungen und Einflüssen umgehen lernen
  • unternehmerische und soziale Kompetenzen erhöhen
  • einen Blick für die Sichtweise anderer Führungskräfte erhalten
  • Schnittstellen zwischen verschiedenen Führungsebenen optimieren

Seminardauer: 2 Tage
Teilnehmerzahl: 8–10 Personen

Planspiel „Work-Life-Balance“

Die Weltgesundheitsorganisation WHO definiert den Begriff „Gesundheit“ wie folgt:

Gesundheit ist ein Zustand des vollständigen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlergehens und nicht nur das Fehlen von Krankheit oder Gebrechen.

Tatsächlich ist die Gesundheit der größte Einflussfaktor für Personalkosten im Unternehmen. Denn eine andauernde Überlastung der Mitarbeiter führt zu Unzufriedenheit, Energieverlust und Krankheit.

Eigenverantwortung und der achtsame Umgang mit sich selbst sind Elemente für eine kompetente Lebensführung. In diesem Planspiel lernen die Teilnehmer, wie sie selbst am besten auf ihre Gesundheit achten. Anhand von fiktiven Personen betrachten sie verschiedene Probleme von außen, wie z. B. Stress, Schlafmangel, Übergewicht, ungesunde Essgewohnheiten und Bewegungsmangel.

So können Teilnehmer spielerisch und anhand von fiktiven Spielfiguren (Personen) folgende Ziele erreichen:

  • Sensibilisierung für das Thema Gesundheit
  • Zusammenhänge zwischen Verhalten und Auswirkungen erkennen
  • einzelne Phasen des Wandels an den Spielfiguren erkennen und in Teilen bei sich selbst wiederfinden

Seminardauer: 2 Tage
Teilnehmerzahl 8–10 Personen

Sie wollen ein Workshop-Konzept, das genau zu Ihren Themen passt? Ich nehme mir gerne Zeit für Sie. Arbeitssprachen in der Analyse, der Beratung sowie in Workshops sind Deutsch, Englisch und Griechisch.